« Star Wars Episode 1 - Die dunkle Bedrohung | Main | Star Wars Episode 3 - Die Rache der Sith »

Dienstag, August 24, 2010

Star Wars Episode 2 - Angriff der Klonkrieger


Star Wars Episode 2: Angriff der Klonkrieger wurde 2002 von Regisseur und Drehbuchautor George Lucas veröffentlicht. Jonathan wirkte ebenfalls am Drehbuch für diesen Teil mit. Es ist der fünfte Film, der innerhalb der Star-Wars-Saga gedreht wurde, allerdings der zweite innerhalb der Geschichte selbst.

Der Zeitpunkt dieses Films ist 10 Jahre nach den Ereignissen von Star Wars 1: Die Dunkle Bedrohung, als sich die Galaxis kurz vor einem Bürgerkrieg befindet. Unter der Führung eines abtrünnigen Jedi namens Count Dooku (Christopher Lee) drohen tausende von Planetensysteme, sich von der Galaktischen Republik abzuspalten.

Als es zu einem Attentatversuch auf die Senatorin Padmé Amidala, der früheren Königin von Naboo, kommt, wird der 20-jährige Jedi-Lehrling Anakin Skywalker (Hayden Christensen) mit ihrem Schutz beauftragt. Alsbald geraten Anakin, Padmé und Obi-Wan inmitten der Gebiete der Separatisten, und es kommt zum Beginn einer neuen Bedrohung für die Galaxis, die Klonenkriege.

Die Handlung

Zehn Jahre sind seit dem Überfall auf Naboo vergangen, und die Galaktische Republik befindet sich in Unruhe. Der frühere Jedimeister Count Dokuu hat eine Separatistenbewegung gegen die Republik organisiert und es dadurch den Jedi erschwert, den Frieden aufrecht zu erhalten.

Die Republik denkt darüber nach, eine Armee zusammenzustellen, um den Jedis Beihilfe zu leisten und fordert die Senatorin Padmé Amidala, die frühere Königin von Naboo, dazu auf, nach Coruscant zurückzukehren, um für dieses Vorhaben ihre Stimme abzugeben.

Direkt nach ihrer Ankunft entgeht sie nur knapp einem Attentatversuch. Der Oberste Kanzler Palpatine beauftragt den Jedi-Ritter Obi-Wan-Kenobi und seinen Lehrling Anakin Skywalker, sie zu beschützen. In derselben Nacht geschieht ein weiterer Attentatversuch auf die Senatorin, obgleich Obi-Wan und Anakin den Plan vereiteln und die Täterin überwältigen können, die anschließend von ihrer mysteriösen Auftraggeberin ermordet wird, da sie kurz davor ist, wertvolle Informationen preiszugeben.



Padmé Amidala entgeht knapp eine Attentatversuch


Wie sich herausstellt, handelt es sich bei der Mordwaffe um einen Giftpfeil, der auf dem Planeten Kamino hergestellt wurde. Nach der Rückkehr zum Jeditempel wird Obi-Wan zusammen mit R4-P17 damit beauftragt, die Identität des Mörders herauszufinden, während Anakin die Senatorin Amidala zu ihrem Heimatplaneten Naboo eskortieren soll.

Anakin, der sich in Padmé verliebt hat, genießt die Chance, Zeit mit ihr zu verbringen, obwohl Padmé ihren Gefühlen ihm gegenüber widersteht, da dies gegen die Moral ihrer beider Karrieren als Jedi und als Senatorin geht.



Anakin Skywalker und Padmé Amidala empfinden sehr viel für einander


Bei der Erforschung des entfernt liegenden Ozeanplaneten Kamino entdeckt Obi-Wan, dass der Planet aus den Navigationskarten der Jedi-Archive entfernt wurde. Yoda (gesteuert von Frank Oz) verkündet, dass so etwas nur durch einen Jedi erfolgt worden sein kann und deutet auf eine sich anbahnende Verschwörung hin.

Obi-Wan begibt sich nach Kamino, wo er herausfindet, dass heimlich eine Armee von Klontruppen für die Republik produziert wird, denen ein Mandalorianischer Kopfgeldjäger namens Jango Fett als genetische Vorlage dient. Obi-Wan versucht schließlich, Jango Fett dingfest zu machen, nachdem er zu dem Schluß gekommen ist, dass er der gesuchte Mörder sein muss und verfolgt Jango und seinen Sohn Boba zum Planeten Geonosis, nachdem ihnen zuvor die Flucht aus Kamino gelingt.


 
Obi-Wan Kenobi im Kampf mit Jango Fett

Anakin hat unterdessen wiederkehrende Alpträume bezüglich seiner Mutter Shmi, die er auf Tatooine zurückgelassen hat und nun in Gefahr sieht. Entgegen Obi-Wans Anweisungen überredet Anakin Padmé, ihn nach Tatooine zu begleiten, um seine Mutter zu retten. Dort findet er sie von Tusken-Räubern tödlich verletzt vor, und sie stirbt schließlich in seinen Armen. In einem Rausch von Rache und Zorn streckt Anakin den gesamten Tusken-Stamm nieder.

Auf Geonosis erfährt Obi-Wan, dass es Count Dooku war, der das Attentat auf Padmé in Auftrag gegeben hatte und dass die Separatisten dabei sind, eine neue Kampfdroidenarmee zu errichten. Obi-Wan leitet diese Nachricht per Hologramm an Anakin weiter und dieser wiederum an den Jedi-Rat. Obi-Wan wird jedoch während der Übertragung festgenommen, und während er gefangengehalten wird, offenbart ihm Dooku, dass die Republik in Wahrheit von einem Sith-Lord namens Darth Sidious beherrscht wird.



Anakin Skywalker richtet den gesamten Stamm der Tusken hin


Während sich Anakin und Padmé auf den Weg machen, um Obi-Wan zu befreien, wird es dem Kanzler Palpatine erlaubt, den Notstand auszurufen, um die Klonarmee zu organisieren und sie in die Schlacht zu schicken. Kurz nachdem sie auf Geonosis angekommen sind, werden Anakin und Padmé gefangengenommen und zusammen mit Obi-Wan zum Tode verurteilt.

Schließlich eilt Jedi-Meister Mace Windu den Dreien mit einem Team von Jedis zu Hilfe, und nach einer hitzigen Schlacht, in der die meisten Jedis getötet werden, kommt Yoda mit der Klonarmee und rettet die Überlebenden der Schlacht. Während sich zwischen der Klonarmee der Republik und der Droidenarmee der Separatisten eine große Schlacht entwickelt, versucht Count Dooku, zu fliehen. Obi-Wan und Anakin stellen sich ihm in einem Lichtschwertduell, in welchem er jedoch aufgrund der Verwendung der Dunklen Seite der Macht die Oberhand gewinnt und schließlich Anakin den rechten Arm abtrennt.



Skywalker im Duell mit Count Dooku


Yoda stellt sich anschließend ebenfalls Count Dooku in einem Duell, bis Dooku mit den Plänen für eine neue, ultimative Waffe zu seinem Sith-Meister Sidious nach Coruscant flieht. Am Ende heiraten Anakin Skywalker und Padmé Amidala heimlich auf dem Planeten Naboo mit den zwei Droiden R2-D2 und C-3PO als deren Zeugen.

Posted by at 4:53 AM
Edited on: Samstag, November 06, 2010 8:02 AM
Categories: Star Wars - Episode 2