« Wookies | Main | Wedge Antilles »

Montag, März 08, 2010

Mos Eisley

Mos Eisley ist eine Raumhafenstadt auf dem Planeten Tatooine im Star-Wars-Universum. In Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung beschrieb Obi-Wan Kenobi Mos Eisley als einen Ort, in dem man "nirgendwo mehr Abschaum und Verkommenheit versammelt finden wird als hier". In der Stadt befindet sich die berühmte Mos Eisley Cantina und die Band "Figrin D'an and the Modal Nodes".

Mos Eisley ist größer als es aussieht, da sich ein großer Teil davon unterhalb der Erde befindet. Die Stadt hat eine Bevölkerungszahl von 40000-60000 Einwohnern, die jedoch saisonal schwankt. Von Anfang an wurde die Stadt für den Handel errichtet.

Selbst die ältesten Bauten von Mon Eisley wurden so gebaut, dass sie vor den Zwillingssonnen geschützt würden. Die Gebäude sahen von außen ziemlich primitiv aus, und die meisten von ihnen waren das auch. Die Mos Eisley Cantina war eine der ersten Blockhäuser des Raumhafens.

Im Film Eine neue Hoffnung ist der erste Anblick, den man von Mos Eisley erhält, in Wahrheit eine Aufnahme des Death Valley in Kalifornien nahe des "Dante's View" Aussichtspunkts.

Mos Eisley Cantina

Die Mos Eisley Cantina ist eine Bar in Mos Eisley. Es ist der Aufenthaltsort von Frachtpiloten und eine Reihe anderer, gefährlicher Kreaturen. Ab und zu spielt dort auch eine Band namens "Figrin D'an and the Modal Nodes".


 
Die Mos Eisley Cantina

Posted by at 3:55 PM
Categories: Star Wars - Episode 4