« Admiral Ackbar | Main | Admiral Piett »

Montag, März 08, 2010

Darth Vader

Darth Vader (41 BBY - 4 ABY, wurde 19 BBY zu Darth Vader) ist ein Charakter und Bösewicht aus den Star-Wars-Filmen. Die Stimme in der englischen Version von Darth Vader im Film stammt von James Earl Jones; gespielt wird er hauptsächlich von David Prowse, ausser bei den Stunt-Szenen (Peter Diamond) und als in Episode 6 seine Maske entfernt wird (Sebastian Shaw).

Seine Biographie

Nachdem Anakin Skywalker zur dunklen Seite der Macht übergetreten war, wurde er zu Darth Vader, dem brutalen Schüler von Palpatine, dem Imperator des Galaktischen Imperiums. In Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung tötet er den inzwischen galterten Obi-Wan Kenobi in einem Lichtschwertduell (bzw. eigentlich lässt sich Kenobi von ihm töten), während Luke Skywalker Prinzessin Leia bei der Flucht mit den Plänen des Todessterns unterstützt. Er erscheint etwas später erneut in einem charakteristischen TIE-Advanced Fighter und vereitelt beinahe Lukes Versuch, mit seinem X-Wing den Todesstern zu zerstören.

Vader stellt sich Luke in Star Wars Episode 5: Das Imperium schlägt zurück auf der Wolkenstadt (Cloud City) und erklärt Luke, dass er, Darth Vader, sein Vater sei. Vader fordert Luke auf, mit ihm zusammenzuarbeiten, sodass sie den Imperator töten und beide als Vater und Sohn über die gesamte Galaxis herrschen können. Luke weigert sich jedoch, mit Vader gemeinsame Sache zu machen und entkommt.

In Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter versucht Darth Vader erneut, Luke zu überreden, mit ihm zu kooperieren. Als er damit keinen Erfolg hat, bringt ihn Vader zum Imperator Palpatine persönlich auf Deck des unvollständigen zweiten Todessterns. Widerwillig stellt sich Luke Darth Vader in einem zweiten Lichtschwertduell, während er stetig versucht, ihn zu überreden, zur guten Seite der Macht zurückzukehren.

Schließlich schaut Vader telepathisch in Lukes Gedanken und erkennt, dass Leia Lukes Schwester ist (und somit Vaders Tochter) und droht damit, sie zur dunklen Seite der Macht zu bewegen, sollte es ihm nicht mit Luke gelingen. Diese Drohung lässt Luke aufspringen, und er greift Darth Vader mit der dunklen Seite der Macht an, indem er ihn mit wuchtigen Schlägen zurückdrängt.

Als er schließlich Darth Vaders rechte Hand abtrennt und daraufhin seine eigene kybernetische Hand ansieht (Vader hatte ihm in Episode 5 ebenfalls die rechte Hand abgetrennt), wird Luke klar, dass er inzwischen zu Vaders Nachfolger geworden ist. Als sich der Imperator Palpatine nähert, wirft Luke sein Lichtschwert fort und weigert sich, Vaders Nachfolge anzutreten. Dies lässt den sichtlich enttäuschten Imperator erzürnen und eine Reihe von tödlichen Blitzen auf den wehrlosen Skywalker niederregnen.



Luke Skywalker trennt Darth Vader die rechte Hand ab


Luke, der im Sterben liegt, fleht seinen Vater ein letztes Mal an, zur guten Seite zurückzukehren und ihn zu retten, was dieser schließlich auch tut und den Imperator vernichtet, indem er ihn einen Reaktorschacht hinunter wirft.

Der sichtlich angeschlagene Darth vader, nun wieder Anakin Skywalker geworden, bitte seinen Sohn, ihm die Maske abzunehmen, sodass er ihn mit seinen eigenen Augen ansehen kann, obwohl dies seinen Tod bedeuten würde. Luke erfüllt ihm diese Bitte und schließlich stirbt Anakin Skywalker in Frieden.

Hinter den Kulissen

Darth Vader sollte ursprünglich gar kein gekleideter Cyborg sein. Diese Idee kam erst auf, als der verantwortliche Künstler die Eröffnungsszene zeichnete, in der das Rebellenschiff, die Tantive IV, hochgesaugt wird. Man stellte sich die Szene zuerst so vor, dass Darth Vader durch den Weltraum zum Schiff fliegen und es betreten würde, wofür er einen Anzug und eine Atemmaske benötigt hätte. Dieses Konzept wurde später für Darth Vader dauerhaft übernommen und in die Geschichte mit eingebracht.

Posted by at 11:33 AM
Categories: Star Wars - Episode 4