« Darth Vader | Main | Han Solo »

Montag, März 08, 2010

Admiral Piett

Admiral Firmus Piett (39 BBY - 4 ABY) ist ein Charakter aus dem Star-Wars-Universum. Er war der einzige Imperiale Offizier, der in zwei Star-Wars-Filmen vorkam (Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter). Admiral Piett wurde von Kenneth Colley gespielt.

Firmus Piett wurde auf der Welt Axxila im Äußeren Rand geboren. In der Imperialen Marine ist es immer von Vorteil, gute Beziehungen zum Tiefen Kern zu haben. Offiziere aus dem Äußeren Rand erhalten so gut wie nie strategisch wichtige Posten.

Als er der Imperialen Sternenflotte beitrat, kommandierte Piett eine Flotte, die seinen Heimsektor patrouillierte. Darth Vader wies später Captain Piett unter Admiral Griff das Kommando über den Sternenzerstörer "Accuser" zu. Als Griff während der Rebellenevakuierung auf Yavin 4 starb, wurde Piett zum Kapitän des Sternenschlachtschiffs "Executor" und damit Nachfolger seines früheren Kommandeurs, Captain Ozzel. Weiterhin wurde er zum Admiral ernannt und erhielt das Kommando über Vaders Flotte.

Drei Jahre nach der Schlacht von Yavin erhielt Admiral Piett und sein Kommandostab eine Übermittlung eines Spürdroiden auf dem Hoth-System, das den versteckten Rebellenstützpunkt, die Echo-Basis, zum Vorschein brachte. Als Piett sofort seinen Vorgsetzten von dem Fund berichtete, wies Admiral Ozzel dies ab und war überzeugt, dass es sich um etwas anderes handeln müsste. Vader jedoch erkannte Pietts Meldung sofort an und schickte seine Flotte, die Todesschwadron, zum Hoth-System.

Der Austrittsort der Flotte aus dem Hyperraum befand sich so nah zum Planeten, dass die Rebellen sie sofort bemerkten und ein Energieschild zur Abwehr hochfahren konnten. Ozzel wurde für seine Inkompetenz sehr schnell von Vader erledigt und Piett zum Admiral ernannt. Während General Veers den Rebellenstützpunkt erfolgreich einnehmen konnte, konnte der Millenium Falke entkommen. Vader befahl der Flotte, das Schiff zu verfolgen, auch wenn der Millenium Falke bereits in ein nahegelegenes Asteroidenfeld geraten war.

Auf der Suche nach dem Raumschiff konnte der Sternenzerstörer "Avenger" es schließlich finden, jedoch verschwand der Falke wieder auf mysteriöse Weise. Der Kopfgeldjäger Boba Fett, der sich im Auftrag von Lord Vader befand, erkannte, dass der Millenium Falke sich heimlich an die Avenger gedockt hatte, verfolgte seine Bewegungen und gab sie weiter, als sich der Millenium Falke loslöste und nach Bespin aufmachte.

Während Han Solo, Leia Organa und Chewbacca auf der Wolkenstadt von Lando Calrissian einen Rundgang erhielten, deaktivierten Admiral Pietts Männer den Hyperantrieb des Millenium Falken. Als der Falke flüchtete, wurde er beinahe vom Traktorstrahl des Executors erfasst, jedoch konnte R2-D2 den Hyperantrieb wieder aktivieren und der Millenium Falke entkommen. Trotz dieses Fehlers wurde Admiral Pietts Leben von Vader verschont.

Ein Jahr später kommandierte Admiral Piett die Imperiale Flotte in der Schlacht von Endor. Wenn es Piett gestatten gewesen wäre, die Rebellenflotte anzugreifen, hätten seine Schiffe sie leicht zerstören können. Stattdessen bekam er den Befehl, die Stellung zu halten und sie vor der Flucht zu hindern, sodass sie vom zweiten Todesstern zermalmt werden könnten. Die Schlacht nahm jedoch einen anderen Verlauf und auch der zweite Todesstern wurde schließlich zerstört.

Admiral Pietts Neffe, Captain Sarkli, diente ebenfalls in der Schlacht von Endor.

Posted by at 11:54 AM
Edited on: Dienstag, Dezember 21, 2010 11:58 AM
Categories: Star Wars - Episode 6